Hohlkreuz: Wer von euch hat es schon wegbekommen?

Trainingsspezifische Fragen, Trainingspläne und Übungsausführung
Isolations- und Grundübungen, Periodisierung und Split- sowie Ganzkörpertraining

Hohlkreuz: Wer von euch hat es schon wegbekommen?

Beitragvon Armani » Mi 17. Mai 06, 22:33

Hallo,

ich versuche alle möglichen Dehnübungen und hab auch viele bauchmuskeln dazu bekommen (wobei ich auch rücken trainiere weil ich den natürlich auch schön trainiert haben will...) aber irgendwie ist mein hohlkreuz eher noch schlimmer als besser geworden :(

also hat von euch schonmal jemand sein hohlkreuz ohne krankengymnastik mit übungen die man zuhause machen kann oder training oder sonst irgendwie so, dass man es ohne fremde hilfe machen kann, weggekriegt?!

dann postet bitte und sagt mir wie ihr es gemacht habt...

DAnke schonmal!

Ciao!!!!
Armani
Senior-Mitglied
 
Beiträge: 2251
Registriert: 02/2006

Anzeige

    Beitragvon Pils » Mi 17. Mai 06, 23:47

    wie trainierst du rücken und bauch?

    bauch sollte man obere und mittlere bauchmuskeln trainieren.
    untere nur bedingt trainieren, da man dort den iliopsoas nurnoch weiter verkürzt, der meist der schuldige des hohlkreuzes is.
    also möglichst erstmal keine bauchübungen, wo man die beine hebt oä.
    rücken nur dezent den unteren bereich trainieren.


    mfg
    Wollt ihr ficken oder Trübsal blasen?

    Mops-Faktor: 19

    R.I.P. Mrs.M

    nwo crew: nwohitman, noobie, black-jack-me-, schw0in, pils, magnus, fanatic, american2, bruce_lee, robbi18w, eniac0081981, dey, armani, mighty-mike
    Pils
    Senior-Mitglied
     
    Beiträge: 2233
    Registriert: 07/2005

    Beitragvon Necro » Mi 17. Mai 06, 23:49

    kurz gesagt:unteren rücken stärken,unteren bauch dehen
    http://www.youtube.com/watch?v=mNK6h1dfy2o

    wo das Herz von voll ist,
    fließt der Mund von über.

    Oma, 1991.n.Chr.

    RUHE IN FRIEDEN - LOWKICK
    Necro
    Mitglied
     
    Beiträge: 1337
    Registriert: 11/2005

    Beitragvon Hardmen » Do 18. Mai 06, 05:59

    Necro hat geschrieben:kurz gesagt:unteren rücken stärken,unteren bauch dehen


    ne, eben nicht! da sieht man wieder wie dumm ein solches kommentar sein kann: keine ahnung aber trotzdem was gescheites posten darüber.

    den thread hier lesen (die erste seite jedenfalls)
    http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/view ... =hohlkreuz

    da steht:
    Dabei zieht der Rückenstrecker, wenn er verkürzt ist, in eine Richtung.
    Trainierte Bauch- und Gesäßmuskulatur könnten dem Zug des Rückenstreckers Paroli bieten (Gegenzug). Sind sie aber eher schwach entwickelt, tun sie es weniger gut. Verstärkt werden kann das Problem noch durch einen verkürzten Hüftbeuger(2). Denn der zieht dann u.a. auch an den Lendenwirbeln.


    Situps trainieren neben den Bauchmuskeln auch den Hüftbeuger.
    Bei einem Hohlkreuz sind Crunches in jedem Fall die bessere Wahl.
    (Bei Crunches werden nur die Bauchmuskeln trainiert.)

    Die richtige Vorgehensweise gegen ein Hohlkreuz wäre es, die verkürzten Muskeln zu dehnen (Rückenstrecker, Quadrizeps, Hüftbeuger), diese Muskeln nur moderat zu trainieren und die Gegenspieler an der "Beckenwippe" (Bauch- und Gesäßmuskulatur) zu kräftigen.
    Hardmen
    Mitglied
     
    Beiträge: 903
    Registriert: 12/2005

    Beitragvon Necro » Do 18. Mai 06, 14:32

    Hardmen hat geschrieben:
    Necro hat geschrieben:kurz gesagt:unteren rücken stärken,unteren bauch dehen


    ne, eben nicht! da sieht man wieder wie dumm ein solches kommentar sein kann: keine ahnung aber trotzdem was gescheites posten darüber.

    den thread hier lesen (die erste seite jedenfalls)
    http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/view ... =hohlkreuz



    schön locker bleiben,ok?
    Hohlkreuz kann zig verschiedene Gründe haben.Um einen genauen Lösungsansatz finden zu können, müsste man die Krankheitsgeschichte/Verlauf kennen.Allgemein gesagt stimmt es auf jeden Fall, dass die verkürzten Muskeln gestärkt (ziehen die dysbalance in ihre Richtung)und die Antagonisten gedehnt werden werden müssen.Fertig.Wenn du das schon so lauthals wiederlegen willst, dann bitte mit reprensentativen links von Kliniken,Ärzten od. Studien
    http://www.youtube.com/watch?v=mNK6h1dfy2o

    wo das Herz von voll ist,
    fließt der Mund von über.

    Oma, 1991.n.Chr.

    RUHE IN FRIEDEN - LOWKICK
    Necro
    Mitglied
     
    Beiträge: 1337
    Registriert: 11/2005

    Beitragvon Hardmen » Do 18. Mai 06, 17:14

    Necro hat geschrieben:
    Hardmen hat geschrieben:
    Necro hat geschrieben:kurz gesagt:unteren rücken stärken,unteren bauch dehen


    ne, eben nicht! da sieht man wieder wie dumm ein solches kommentar sein kann: keine ahnung aber trotzdem was gescheites posten darüber.

    den thread hier lesen (die erste seite jedenfalls)
    http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/view ... =hohlkreuz



    schön locker bleiben,ok?
    Hohlkreuz kann zig verschiedene Gründe haben.Um einen genauen Lösungsansatz finden zu können, müsste man die Krankheitsgeschichte/Verlauf kennen.Allgemein gesagt stimmt es auf jeden Fall, dass die verkürzten Muskeln gestärkt (ziehen die dysbalance in ihre Richtung)und die Antagonisten gedehnt werden werden müssen.Fertig.Wenn du das schon so lauthals wiederlegen willst, dann bitte mit reprensentativen links von Kliniken,Ärzten od. Studien


    link durchgelesen?
    bild angeguggt?
    Hardmen
    Mitglied
     
    Beiträge: 903
    Registriert: 12/2005

    Beitragvon helium » Fr 19. Mai 06, 16:07

    Necro hat geschrieben:Hohlkreuz kann zig verschiedene Gründe haben.

    Was sollte dein Vorschlag dann? Aus irgendeinem Grund ist das Becken gekippt. Die Rückenstrecker können es aber auf keinen Fall in die andere Richtung kippen, wenn, dann könnten sie das Holkreuz verstärken. Somit ist dein Vorschlag schonmal kappes.
    Meinst du mit "unterem Bauch" den Hüftbeuger? Wenn ja, dann ist es eine IMO schlechte Bezeichnung dafür. Außerdem sind dehnübungen für diesen Muskel den meisten Menschen nicht bekannt. Wie wäre es mit vorschlägen diesbezüglich?
    helium
    Mitglied
     
    Beiträge: 580
    Registriert: 01/2006

    Beitragvon Tömme » Mo 22. Mai 06, 09:06

    hatte früher son übles hohlkreuz, seitdem ich trainiere (halt auch rückentraining) und etwas auf meine haltung (beim sitzen und stehen) achte hat sich das hohlkreuzproblem von selbst erledigt. hat jetzt nen schönen, geraden rücken :)
    früher mal warCUBE..
    Tömme
    Junior-Mitglied
     
    Beiträge: 24
    Registriert: 04/2006

    Beitragvon o.bud » Mo 22. Mai 06, 12:42

    ich hatte früher auch nen hohlkreuz, mittlerweile ist es aber so gut wie weg.
    den unteren rücken hab ich eigentlich gar nicht trainiert, dafür aber viel bauchtraining.
    der fehler von mir war einfach eine falsche körperhaltung, ich achte jetzt immer darauf grade zu gehn und zu sitzen, usw.
    o.bud
    Mitglied
     
    Beiträge: 141
    Registriert: 02/2006

    Beitragvon meddl » Mo 22. Mai 06, 13:32

    Joa. meine Haltung hab ich doch recht gut in den Griff bekommen.
    Mittlerweile müsst ich mich sogar zwingen die alte körperhaltung wieder hinzubekommen.

    Nur im Sitzen isses meist noch recht übel.
    Deine Mudder hat n Job aufm Fischkutter


    Als Geruch
    meddl
    Mitglied
     
    Beiträge: 834
    Registriert: 02/2005

    Beitragvon Armani » Mo 22. Mai 06, 15:06

    hmm aber garnicht unteren rücken trainieren ist doch auch nicht so gut oder?!

    zumindest werde ich jetz 3 mal die woche intensiv bauch trainieren und hoffe dass das schonmal was bringt.

    außerdem mache ich die 2 dehnübungen die auch hier in dem thread http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/viewtopic.php?t=2010&lighter=hohlkreuz verlinkt sind einmal morgens und einmal abends jeweils 30 sek halten...

    hoffe mal das gibt dann was.

    1) wie ist es denn mit schlafen?! hab mal gehört man sollte mit hohlkreuz nicht so oft auf dem bauch liegen... stimmt das?! ist es besser immer auf dem rücken zu schlafen?! und hilft das auch was gegen das hohlkreuz?! und wie ist es wenn man auf der seite schläft?!

    2) außerdem hab ich mal gelesen dass man wenn man zum hohlkreuz neigt sich beim bankdrücken und anderen übungen auf römischer liege nen kissen unter den rücken legen soll... stimmt das?! hilft das gegen das hohlkreuz?! kann ich da ein ganz normales kissen für nehmen?!

    danke schonmal!!!
    Armani
    Senior-Mitglied
     
    Beiträge: 2251
    Registriert: 02/2006

    Beitragvon o.bud » Mo 22. Mai 06, 17:59

    zu 1:
    ist auf jedenfall besser auf den rücken zu schlafen.
    wenn ich z.b. mal rückenschmerzen hab, geht auf bauch schlafen gar nicht.. dann versuch ich auch immer aufm rücken einzupennen.

    und zu 2:
    ich hab so ne art kleinen "tisch" den ich vor die bank hinstell. der ist fast genau so hoch wie die bank und wenn ich die füsse draufstell, vermeid ich so ins hohlkreuz zu gehn.

    ob das mit dem kissen geht, naja ich weiss nicht. bin mir da nicht so sicher ob das was bringt.


    als übung für den unteren rücken könntest du dich auch noch auf den bauch legen und einen arm hochhalten und das entgegengesetzte bein. das dann 5-10 sek halten und abwechseln.
    o.bud
    Mitglied
     
    Beiträge: 141
    Registriert: 02/2006

    Beitragvon meddl » Mo 22. Mai 06, 18:09

    Lies dir auf T-nation.com die Artikel
    Core Training for smart Folks, und Neandertal no More 1-4 von Mike Robertson durch, das sollte das gröbste ausmerzen.

    Allerdings muss man sich auch im Alltag zu ner korrekten Haltung zwingen, sonst bringt das wenig.

    Nen Tip den ich ma gelesen habe: Morgens von Eltern Freundin oder wem auch immer nen Streifen fieses Klebeband quer übern Rücken kleben lassen. Immer wenn man dann in ne schlechte Haltung verfällt wird man vom nem Ziehen drauf hingewiesen sich doch wieder gescheit hinzurichten.
    Deine Mudder hat n Job aufm Fischkutter


    Als Geruch
    meddl
    Mitglied
     
    Beiträge: 834
    Registriert: 02/2005


    Zurück zu Trainingsfragen & Trainingspläne

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 10 Gäste